Dr. med. Susanne Berrisch-Rahmel Kardiologe Düsseldorf

Dr. med. Susanne Berrisch-Rahmel

VITA

Approbation / PromotionHeinrich-Heine-Universität Düsseldorf
AuslandBern, Wattwil (CH) - Montpellier (F)
Innere MedizinEv. Krankenhaus Huyssensstiftung, Essen
RehabilitationMedical Park, St. Hubertus, Bad Wiessee
KardiologieElisabeth-Krankenhaus, Essen
2001 - 2017 CardioCentrum Düsseldorf (Partnerin)
2004Gründung des Institut für Prävention und Sportmedizin, Düsseldorf
2017 - 2020MVZ DaVita CardioCentrum Düsseldorf
2002 - 2020Augusta-Krankenhaus (VKKD) Düsseldorf Kooperation auch in Zukunft
2017 - 2019Rhein-Reha Düsseldorf

Mehr über mich

Im Herzen von Düsseldorf habe ich am 1. April 2020 meine neue Praxis für Kardiologie in Düsseldorf eröffnet. In der hellen modern eingerichteten und mit neusten medizinischen Geräten ausgestatteten Praxisräumen im Neuen Stahlhof nehme ich mir als erfahrene Ärztin viel Zeit für meine Patienten. Mein größter Anspruch ist es den Menschen mit seinen individuellen Bedürfnissen in den Mittelpunkt zu stellen. Meine ist Philosophie „Wissen, Erfahrung, Vertrauen“.

Eine persönliche und genaue Untersuchung, Beratung und Behandlung jedes einzelnen Patienten liegt mir sehr am Herzen. Bei meiner Arbeit geht es mir um Prävention und Gesundheitsberatung, und zwar sowohl bei Gesunden als auch bereits Herzkranken. In meiner Praxis kümmere ich mich um Privatpatienten sowie gesetzlich versicherte Selbstzahler gleichermaßen. So kann im Rahmen einer Vorsorgeuntersuchung ein sich entwickelnder Herzinfarkt oder eine bedeutsame Durchblutungsstörung am Herzen und an den Gefäßen frühzeitig erkannt werden. Auch Patienten, die an Bluthochdruck oder unter den Folgen eines Herzinfarktes, wie etwa einer Herzschwäche oder Herzrhythmusstörung leiden, sind bei mir bestens aufgehoben.

Zusätzlich zur Behandlung entsprechend der modernsten Leitlinien gebe ich individuelle Tipps zu  Sport und Bewegung in Alltag.
Körperliche Aktivität hat nicht nur einen anerkannten medizinischen Nutzen, sondern auch eine positive gesundheitliche Wirkung. Egal, ob Sie mit Sport beginnen möchten oder aufgrund einer Herzerkrankung Ihre sportlichen Aktivitäten zurückstellen mussten. Bei mir sind Sie richtig. Sie interessieren sich für die Zusammenhänge von Sport und Kardiologie? Dann informieren Sie sich auf unserer Themenseite Sportkardiologie.

Frau Dr. Berrisch-Rahmel ist regelmäßig Referentin auf nationalen und internationalen Kongressen und Tagungen zum Thema Sportkardiologie und Gendermedizin. Zudem organisiert sie regelmäßig Veranstaltungen zu Themen der Sportmedizin.

Sportärzte-Qualitätszirkel

Unsere nächste kardiologische ONLINE- Veranstaltung ist am Mittwoch, dem 14. Dezember 2022 um 19.00 Uhr.

Neben Prof. Schulze-Bahr aus Münster als ausgewiesener Experte für genetisch bedingten Herzerkrankungen wird der Ski-Sport Arzt Dr. Fritz Wimbauer aus München interessante Fälle aus dem Alltag zum Thema Sportherz vorstellen.

Bitte melden Sie sich wahlweise über den QR-Code oder den Anmeldeflyer an.

Zur Anmeldung

kardiologische veranstaltung sportherz

Akademiekurs Sportkardiologie

Als Sprecherin der Arbeitsgruppe Sportkardiologie der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie erarbeitete Dr. med. Susanne Berrisch-Rahmel gemeinsam mit ihren Kollegen ein Curriculum, das Kardiologen und Sportmedizinern die Zusatzqualifikation „Sportkardiologie“ ermöglicht. Ergänzend dazu bietet die Weiter- und Fortbildungsakademie „Kardiologie“ der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie einen Akademiekurs zum Thema Sportkardiologie an.

Der nächste Akademiekurs „Sportkardiologie” findet am 10.Februar und 11. Februar 2023 als Online-Veranstaltung statt. Wir freuen uns auf einen regen Austausch.

Zur Anmeldung über die DGK
Flyer zum Download

Akademiekurs Sportkardiologie Düsseldorf

Informationen zu SARS-CoV-2 Infektionen

Eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus kann neben der Lunge auch andere Organe betreffen. Studien aus Deutschland und den USA haben gezeigt, dass machmal auch eine Beteiligung des Herzens besteht. So können  sich bei COVID-19-Patienten auch nach Genesung entzündlichen Veränderungen des Herzmuskels und des Herzbeutels zeigen.
Daher ist eine kardiologischen Untersuchung im Anschluss an eine COVID-19-Erkrankung oder auch nur nach einem positiven Test zu empfehlen. 
Manche Patienten und Sportler fühlen sich selbst bei unauffälligen Befunden noch wochenlang erschöpft und haben das Gefühl, nur ganz allmählich oder manchmal auch gar nicht mehr richtig auf die Beine zu kommen. In diesen Fällen spricht man vom Post-COVID-Syndrom.
Wir geben hilfreiche Informationen, wie zum Beispiel zur Frage, bei welchen Symptomen Sie auf jeden Fall rasch zu einem Arzt müssen, ob die Gefahr für einen plötzlichen Herztod nach einer COVID-19-Erkrankung erhöht ist oder wann und wie oft Sie sich nach einer Corona-Infektion untersuchen lassen müssen.

COVID-19 return to play – Sport nach COVID-Infektion
COVID und Sport – Ergometrie und Ergometertraining (Teil 1)
COVID und Sport – Return to Sport (Teil 2)

Corona und Kardiologie - nach der Covid 19 Erkrankung

Spezialisten informieren – bundesweite Aktion – Herzwochen 2020

Die Deutsche Herzstiftung präsentierte im Monat November:

„Das schwache Herz“

Ein Beitrag der Herzexperten des Düsseldorfer Kompetenznetzes Herz e.V. zum Thema „Erkennung und Behandlung der Herzinsuffizienz“ ist weiterhin online.

Weitere Details erfahren Sie über die  Facebook-Seite des Düsseldorfer Kompetenznetz Herz e.V. unter dem folgenden Link 

Referenten

  • Dr. med. Susanne Berrisch-Rahmel, Praxis KardioPro
  • Prof. Dr. med. Thorsten Dill,Sana Krankenhaus Düsseldorf-Benrath
  • Prof. Dr. med. Malte Kelm, Universitätsklinik Düsseldorf
  • Ursula Kirchhof, Deutsche Herzstiftung
  • Prof. Dr. med. Rolf Michael Klein, Augusta Krankenhaus Düsseldorf
  • Prof. Dr. med. Christian Meyer, Evangelisches Krankenhaus Düsseldorf
  • Dr. med. Barbara Bellmann, Herz -Reha der Median AGZ
  • Prof. Dr. med. Uwe Nixdorff, European Prevention Center
  • Dr. med. Jan Sroka, Sana Krankenhaus Düsseldorf-Gerresheim
  • Prof. Dr. med. Ernst G. Vester, Privatpraxis EPC
Deutsche Herzstiftung Logo
Deutsche Herzstiftung
Deutsche Herzstiftung 2

Bücher

Sportherz und Herzsport – Praktischer Leitfaden für die moderne Sportkardiologie

Der Inhalt des Buches steht Ihnen digital in der Wissensplattform eRef zur Verfügung (Zugangscode im Buch).

Das gesunde Sportherz
• Beurteilung des Sportherzens: was ist normal, was pathologisch?
• Physiologische Grundlagen – was macht Sport am Herzen?

Sportherz und Differenzialdiagnose von Herzerkrankungen
• Empfehlungen zur Betreuung von Sportlern und Sporttreibenden
• Ermittlung der individuellen Leistungsfähigkeit

Herzsport in der Praxis
• Betreuung von kardial erkrankten Rehabilitationspatienten
• Sportvorsorgeuntersuchungen mit Beurteilung der Belastbarkeit

Buch Sportherz und Herzsport

Sportkardiologie

ESC-Leitlinie Sportkardiologie – was ist für jeden Kardiologen wichtig?
Berrisch-Rahmel S.; Kompendium Herz-Kreislauf (2021) 64–68 | © 2021

Das Curriculum Sportkardiologie
Berrisch-Rahmel, S., Pressler A., Dahm J.B., Frey N., Aktuelle Kardiologie (2020) 9: 196-200. doi:10.1055/a-1125-5798

Curriculum Sportkardiologie 2019
Burgstahler, C., Pressler, A., Berrisch-Rahmel, S. et al. Kardiologe (2019) 13: 236. doi:10.1007/s12181-019-0337-y

Kommentar zum Positionspapier der EACPR zur Etablierung eines europaweiten Curriculums für eine Zusatzqualifikation Sportkardiologie
Niebauer, J., Preßler, A., Burgstahler, C., Scharhag, J., Berrisch-Rahmel, S. et al., Kardiologe (2016) 10: 9. doi:10.1007/s12181-015-0034-4

Siegel Sportkardiologie W

Beiträge in „thesportgroup“ 


Sportassoziierter plötzlicher Herztod
– 2022 – ESC Guidelines for the management of patients with ventricular arrhythmias and the prevention of sudden cardiac death
Sportempfehlung für Menschen mit Herzklappenerkrankungen
– 2021 – Was sagen die ESC Guidelines?
Sportempfehlung für Menschen mit Herzinsuffizienz – 2021 – Was sagen die ESC Guidelines?
So beginne ich mit dem Sport – 2021 – Was sagen die ESC Guidelines?
Sportkardiologie und körperliche Aktivität bei Patienten mit kardiovaskulärer Erkrankung
– 2020 – Neue ESC Leitlinie
Sport nach COVID-Infektion
– 2020 Return to play
Kardiomyopathie als Ursache für plötzliche Herztodfälle bei jungen Sportlern

Sports Cardiology Qualification – Braucht die Sportmedizin die Sportkardiologie?
Rezept für Bewegung – Individuelle Trainingsanleitung für Patienten
Das Sportler-EKG – Prävention des plötzlichen Herztods und Abgrenzung des Sportherzens vom kranken Herzen

Beiträge in Praktische Kardiologie – Journal by Fax:

Kardiologische Rehabilitation – Neue S3-Leitlinie (LL-KardReha) (Teil 1)
Kardiologischen Rehabilitation bei Myokarditis – – Neue S3-Leitlinie (LL-KardReha) (Teil 2)
COVID und Sport – Ergometrie und Ergometertraining (Teil 1)
COVID und Sport – Return to Sport (Teil 2)
Schwangerschaft und Sport (Teil 1)
Schwangerschaft und Sport (Teil 2)
KHK und Gender – Geschlechtsspezifische Aspekte bei chronischer KHK
ESC-Leitlinie – „Sportkardiologie und körperliche
Aktivität bei Patienten mit kardiovaskulärer Erkrankung“
Fitnesseinstieg – Welche Untersuchungen sind seriös?
Bewegung auf Rezept – Nicht nur bei Übergewicht
Höhenmedizin – Höhe und verschiedene Krankheitsbilder

Gender

Broken-Heart-Syndrom – wenn Herzschmerz pathologisch wird – Tako-Tsubo-Kardiomyopathie verstärkt bei Frauen
Boer J, Berrisch-Rahmel S, Förster A, XX 2013; 2(3): 164-169, DOI: 10.1055/s-0033-1351698

Geschlechtsspezifische Aspekte bei stabiler koronarer Herzerkrankung – WISSEN CME Medical TribunePublikation anbei

„Textbook of Sports and Exercise Cardiology“ ist ein umfassendes und dem derzeitigen Wissensstand topaktuell zusammenfassendes Buch zu allen Aspekten der Sport- und Bewegungskardiologie mit Beiträgen zahlreicher international führender Sportkardiologen.  Dr. Berrisch-Rahmel hat dazu beigetragen mit dem Kapitel 24: Specific Populations: Female Athletes“. Zum Buch

„Geschlechts- spezifische Aspekte bei chronischer KHK“
Berrisch-Rahmel S. Der Allgemeinarzt 3/2021: S. 40-43 (www.allgemeinarzt.digital)online Publikation anbei

Urkunde Gendermedizinerin B

Presseartikel

1.) Gesundheitsrezept der Rheinischen Post
https://rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/duesseldorfer-kardiologin-entspannt-am-besten-im-wald_aid-39791883

2.) Gesundheitsprävention: Sportmedizinerin stellt „Rezepte für Bewegung“ aus
https://rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/duesseldorf-bewegung-verbessert-die-lebensqualitaet_aid-35801675

Februar 2019 um 05:15 Uhr
Düsseldorf  Die Ärztin Susanne Berrisch-Rahmel betreut die Spieler von DEG und Fortuna Düsseldorf. Auch für Sportneulinge hat sie viele Tipps rund um Gesundheit und Prävention.

Susanne Berrisch-Rahmel, Internistin und Kardiologin, stammt aus einer sportlich sehr aktiven Familie. Sie spielte während ihrer Jugend bis zum Beginn ihres Medizinstudiums täglich Tennis, begeisterte sich zudem fürs Radfahren und Skilaufen. „Bis vor etwa 15 Jahren habe ich – wenn auch nicht mehr jeden Tag – aktiv Tennis gespielt, bin dann aufgrund einer Schulterverletzung auf Hockey umgestiegen“, erzählt sie. Nach wie vor gehört, neben ihrer sportmedizinischen Tätigkeit, der Sport, gern übrigens im Freien, zu ihrem täglichen Leben dazu.

Und weil sie früh wusste, wie sehr Bewegung und sportliche Aktivitäten Gesundheit und Lebensqualität verbessern können, ist es kein Zufall, dass sie bereits direkt nach ihrem Studium an der Heinrich-Heine-Universität sportmedizinische Weiterbildungskurse belegte. So konnte sie recht bald nach ihrem Studienabschluss die Zusatzbezeichnung Sportmedizin erlangen. Häufig werde Sportmedizin erst einmal mit Orthopädie in Verbindung gebracht, sagt Berrisch-Rahmel, aber die Kardiologie – übrigens ihre große Leidenschaft – gehöre gleichermaßen dazu. Neuerdings sei es für Sportmediziner sogar möglich, die Zusatzqualifikation „Sportkardiologie“ zu erwerben.

Vereinsärztin

2007-2020 Fortuna Düsseldorf 1895 mit Schwerpunkt Fortuna II internistische / kardiologische Betreuung des NLZ (Nachwuchsleistungszentrums)

KardioPro Vereinsbetreuung Kardiologie Düsseldorf - Betreuung des Nachwuchszentrums des F95 Fortuna Düsseldorf

Kaderuntersuchungen

2001-2020 DEG Eishockey e.V.
2017-2019 Rhein Vikings Handball 2. Bundesliga
2017-2018 SG Unterrath B-Junioren Bundesliga West
2019-2020 Beach Soccer Team Deutschland

Betreuung von Freizeit- und Leistungssportlern